LG von Windows Phone 7 enttäuscht

LG von Windows Phone 7 enttäuscht

17. Januar 2011 - LGs Marketing-Chef ist offenbar mit der Markteinführung von Windows Phone 7 nicht zufrieden. Mit ein Grund seien die Hardware-Anforderungen von Microsoft.
Gemäss einem Bericht auf der Gadget-Seite "Pocket-lindt" ist man bei LG von der Einführung von Windows Phone 7 etwas enttäuscht. James Choi, bei LG Electronics verantwortlich fürs weltweite Marketing, liess in einem Interview mit der Seite durchblicken, dass die Wahrnehmung von Windows Phone 7 bei den Konsumenten unter den Erwartungen geblieben sei.

Doch bei LG glaube man an das Betriebssystem und daran, dass es perfekt sei für ein breites User-Segment. Laut Choi würden nämlich viele Nutzer gewisse Betriebssysteme, vor allem Android, zu kompliziert finden. Im Gegenzug können Windows Phone 7 aufgrund seiner Einfachheit für Technologie-affine User nach einigen Wochen etwas langweilig werden. Aber für ein breites Segment sei Windows Phone 7 genau richtig, auch wenn der erste grosse Schub an verkauften Geräten nicht wie erwartet eingesetzt habe.
Choi liess jedoch keinen Zweifel offen, dass LG Windows Phone 7 auch weiterhin die Stange halten wird. Gleichzeitig werde man weiterhin auch auf andere Plattformen setzen. Man wolle ein ausgewogenes Produktportfolio bieten. Das Problem mit Windows Phone 7 heute sei, dass die Geräte lediglich im High-end-Markt erhältlich seien. Dies aufgrund der Hardwarevorgaben von Microsoft, welche das Wachstum bremsen würden. Es herrsche derzeit Skepsis gegenüber Windows Phone 7, so Choi. Sobald es aber möglich werde, das OS auch auf Mid-range- und Low-end-Handys zu bringen, werde der Marktanteil wachsen, so ist Choi überzeugt. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER