Microsoft baut um

Microsoft baut um

21. September 2005 - Microsoft reorganisiert sich selbst.
Microsoft strafft seine Konzernstruktur und hat seine einst sieben Kernbereiche in drei neue Geschäftsbereiche umgeformt. Mit dem Umbau reagieren die Redmonder auf den zunehmenden Wettbewerb mit den Internet-Unternehmen Google und Yahoo. Mit der neuen Konzernstruktur wolle man flexibler und agiler werden und Entscheidungsprozesse beschleunigen, teilte das Unternehmen mit.


Der Bereich "Business Division" wird künftig von Jeff Raikes geleitet. Hier werden die Office-Produkte der bisherigen "Information Worker"-Gruppe und die Business-Software von Microsoft Business Solutions (MBS) zusammengefasst.

In der Division "Entertainment & Devices" kommen die bisherigen Abteilungen "Home and Entertainment" und "Mobile and Embedded Devices" unter der Leitung von Robbie Bach unter einen Hut.

Bei "Products & Services" teilen sich Kevin Johnson und Jim Allchin das Amt. Diese Division vereint das Windows-Betriebssystem und Microsofts Internet-Portal MSN.
(mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER