Roaming-Nein: Tele2 vermutet Absprachen

Roaming-Nein: Tele2 vermutet Absprachen

4. August 2005 - Die Weko leitet eine Voruntersuchung gegen Sunrise, Orange und Swisscom ein.
Tele2 hat bei der Wettbewerbskommission (Weko) eine Beschwerde eingereicht, berichtet die "Handelszeitung". Dabei geht es um die Tatsache, dass die drei Mobilfunkanbieter Orange, Sunrise und Swisscom nein zu Roaming-Abkommen mit Tele2 gesagt haben. Die Weko soll nun unfaires Verhalten und eventuelle Absprachen zwischen den drei Mobilfunkanbietern überprüfen. Alle drei hätten Reoaming-Verträge abgelehnt, jedoch in Aussicht gestellt, dass eine spätere Zusammenarbeit möglich sei, für den Fall, dass Tele2 bereit wäre, mehr für die Nutzung der Netze zu bezahlen.
Die drei Carrier müssen nun bis Mitte Monat einen Fragebogen der Weko ausfüllen. Danach wird entschieden, ob das Verfahren weitergezogen wird. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER