PC-Kühlung mit Speiseöl

PC-Kühlung mit Speiseöl

20. Mai 2005 - Ein in Öl eingelegter PC benötigt keinen Lüfter mehr, hat ein 20jähriger Deutscher herausgefunden.
PC-Kühlung mit Speiseöl
(Quelle: SITM)
Der 20jährige deutsche Abiturient Markus Leonhardt hat einen neuen Weg eingeschlagen, seinen PC zu kühlen. Anstatt einen Lüfter einzusetzen, hat er seinen Rechner in 30 Liter Speiseöl versenkt. Dies berichtet der "Spiegel" online. Einzig die Festplatte lagert Leonhardt ausserhalb des Ölbades. Der Rechner soll bereits seit einem Jahr seine Arbeit verrichten, die Temperatur des Öles habe sich konstant bei 40 Grad eingependelt. Beim Rechner handelt es sich um einen Celeron mit 550 MHz, 192 MB RAM und einer GeForce-Grafikkarte. Einziger Nachteil: Er laufe etwas langsamer als ein mit Luft gekühltes Pendant. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER