Siemens kriegt Handy-Sparte nicht los

Siemens kriegt Handy-Sparte nicht los

4. Mai 2005 - Motorola hat sich offenbar im letzten Moment gegen den Kauf der Siemens-Handysparte entschlossen.
Wie die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" berichtet, hat Motorola seine Kaufabsichten für die Siemens-Handysparte im letzten Moment zurückgezogen. Die Verträge seien bereitgelegen und hätten letzte Woche unterschrieben werden sollen. Der Rückzieher von Motorola sei überraschend, die Gründe unklar. Siemens selbst wollte zu den Gerüchten keine Stellung nehmen und liess lediglich verlauten, man befinde sich in Gesprächen mit möglichen Partnern. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER