Notebooks vor Preiszerfall

Notebooks vor Preiszerfall

21. April 2005 - Der Markt für Notebooks ist innert Jahresfrist um 31,4 Prozent gewachsen.
Notebooks vor Preiszerfall
(Quelle: SITM)
Wie IDC berichtet, konnte der Notebook-Markt in den Regionen Europa, Asien und Nahost im ersten Quartal innert Jahresfrist um 31,4 Prozent zulegen. 5,1 Millionen Stück seien in dieser Region abgesetzt worden, heisst es. Vor allem der Endverbraucher-Markt (plus 48,6 Prozent) sei explodiert, während die Unternehmensnachfrage nur um 14,5 Prozent anzog.
IDC spricht denn von einer dramatischen Intensivierung des Wettbewerbs und von einem massiven Preiszerfall, der verfolgt werden konnte. Doch damit nicht genug: Gerade die taiwanesischen Werke würden ihre Produktionskapazitäten aggressiv ausbauen, heisst es weiter. Die Preise könnten also weiter sinken. Notebook-Marktführer im genannten Markt ist Acer, vor HP, Dell, Fujistu Siemens und Toshiba. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER