Mozilla soll weiterleben

Mozilla-Entwickler wollen nicht, dass die Web-Suite stirbt.
16. März 2005

     

Vergangene Woche hatte die Mozilla Foundation verlauten lassen, dass die Web-Suite nicht weiterentwickelt werden soll. Stattdessen wolle man sich auf Firefox und Firebird konzentrieren. Nun hat eine Gruppe von aktiven Mozilla-Entwicklern aber beschlossen, dass die Suite weiter gepflegt werden soll. So wolle man Mozilla unter dem bisherigen Codenamen SeaMonkey unterhalten. Als erstes will man die Version 1.8 als Final-Release herausbringen. Das Projekt wird hier im Detail vorgestellt, Entwickler werden noch gesucht. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER