IBM-Kunden wollen weg von Big Blue

IBM-Kunden wollen weg von Big Blue

4. März 2005 - Eine Umfrage hat ergeben, dass fast die Hälfte aller CIOs aufgrund von IBMs Lenovo-Deal den PC-Anbieter wechseln wollen.
IBM-Kunden wollen weg von Big Blue
(Quelle: SITM)
Die IBM-Lenovo-Gruppe wird es nicht leicht haben, Kunden und Vertriebspartner von den Vorteilen der Übernahme der IBM PC-Sparte durch die Chinesen zu überzeugen. So hat eine kürzlich von Merrill Lynch durchgeführte Befragung von 100 CIOs ergeben, dass rund 45 Prozent aufgrund des Deals mit Lenovo zu einem anderen PC-Hersteller wechseln wollen. IBM/Lenovo geht deshalb in die Offensive und startet eine 200 Millionen Dollar teure Werbekampagne, um wankelmütige Kunden und Vertriebspartner zu überzeugen, auch weiterhin der PC-Division treu zu bleiben. Schliesslich ändere sich nach dem Lenovo-Deal überhaupt nichts, er sei zum Vorteil aller. Dies sagte Steve Ward, Senior Vice President und General Manager der IBM Personal Systems Group und zukünftiger Vorstandsvorsitzender der neuen IBM-Lenovo-Gruppe, in einem Gespräch mit dem "IDG-Newsnet." (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER