Allianz für 1-Terabyte-DVD

Allianz für 1-Terabyte-DVD

7. Februar 2005 - In Japan haben sich sechs Firmen zusammengeschlossen, um die HDV-Technik voranzutreiben.
HDV (Holographic Disc Versatile) wird als die übernächste Generation des DVD-Datenträgers gesehen. Dank Holografischer Technologie sollen die Disks bis zu einem Terabyte fassen können – dies bei einer Transferrate von einem Gigabit pro Sekunde. Sechs japanische Firmen – unter anderem Fuji Photo, CMC Magnetics und die Optware Corp. – haben sich nun in einem Konsortium zusammengeschlossen, um die Technologie voranzutreiben und zu vermarkten. Von Optware Corp. kommt mit "Collinear Holographic" auch die Basistechnologie der Disk. Bis wann HDV-Disks erscheinen sollen, ist noch unklar, jedoch werden erste Versionen nur 100 und 200 GB Platz bieten. Die Blue-ray-Disk, die kommende DVD-Generation, fasst zum Vergleich maximal 50 GB. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER