Intel pumpt Geld in Unterhaltungselektronik

Chipriese Intel will mit 200 Millionen Dollar Start-up-Firmen aus dem Consumer-Bereich unterstützen.
7. Januar 2004

     

Nachdem immer mehr Computerhersteller in den Unterhaltungselektronik-Bereich einsteigen wollen, scheint nun auch Intel ein Auge aufs Consumer-Umfeld geworfen zu haben. Der Chipgigant will 200 Millionen Dollar für Start-ups und kleine Firmen aus diesem Bereich investieren. Mit diesem Digital Home Fund genannten Fonds soll die Konvergenz zwischen PC und Unterhaltungsindustrie beschleunigt werden. Der Fonds soll morgen, zeitgleich mit der Eröffnung der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas, ins Leben gerufen werden. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER