Palm kommt mit eigenem Browser

Palms OS-Abteilung liefert einen ARM-Webbrowser an seine Lizenznehmer aus.
18. September 2002

     

PalmSource, die Betriebssystem-Abteilung von Palm, hat bekanntgegeben, einen eigenen Browser an seine Lizenznehmer auszuliefern. Der Browser wurde für das kommende PalmOS 5.0 sowie Geräte auf Basis von ARM-Prozessoren entwickelt. Im Gegensatz zu vorherigen Browsern von Drittherstellern baut der Palm-Browser direkt eine Internetverbindung auf, womit ein Proxy, auf dem die Websites zwischengelagert werden, überflüssig ist. Der PDA-Browser unterstützt gängige Technologien wie HTML 4.01, XHTML 1.0, JavaScript, CSS, SSL und DOM Level 1. Da der Browser meist mobil genutzt wird, kann man zur Verbesserung der Ladegeschwindigkeit das Laden von Bildern oder Java-Scripts deaktivieren. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER