Bug in Netscape und Mozilla

Browser mit dem Mozilla-Kern legen offen, wo der User zuletzt gesurft hat.
16. September 2002

     

Letzte Woche ist ein Sicherheitsbericht erschienen, wonach Browser auf Basis des Mozilla-Kerns - dazu gehört der Mozilla-Browser selbst, aber auch Netscape 7 und die Linux-Applikation Galeon - einen Fehler haben. So soll der Bug dem Server, auf dem sich der User gerade befindet, die URL des letzten besuchten Servers übermitteln. Somit kann der Weg eines Surfers zurückverfolgt werden. Das Problem liegt in der onUnload-Komponente des Browsers. Die Mozilla-Entwickler seien über das Problem in Kenntnis gesetzt worden. Bis ein Patch erscheint, hilft als einzige Massnahme, Java Scripts im Browser auszuschalten. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER