Photoshop 7.0 ist da

Die neueste Auflage der populären Bildbearbeitungssoftware ist in den USA vorgestellt worden.
25. Februar 2002

     

Adobe stellte in den USA Photoshop 7.0 vor. Die Bildbearbeitungssoftware wurde dabei um einige neue Werkzeuge erweitert. Interessant ist dabei vor allem ein neues Stempelwerkzeug, mit dem sich Licht- und Schatteneffekte besser klonen lassen sollen. Zusätzlich sind weitere Filter dazugekommen. Ebenfalls neu: Eine Bildvorschau in einem Dateidialog-Fenster, bei der auch Informationen über das Profil des Bildes enthalten sind, sowie die Unterstützung neuer Dateiformate wie XMP und WBMP. Adobe wird mit Photoshop 7.0 endlich auch das Mac OS X unterstützen. Auf diesen Schritt haben die Apple-Verantwortlichen lange warten müssen und dementsprechend erwarten sie sich durch die neue Photoshop-Version auch neuen Schub für das Betriebssystem. Zudem wurde Photoshop 7.0 auch an Windows XP angepasst. Die deutsche Version wird vermutlich erst im Mai erscheinen. Einen umfassenden Test von Photoshop 7.0 können Sie in der nächsten InfoWeek-Ausgabe lesen, die am Freitag an den Kiosken aufliegt. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER