Solaris 9 ohne Intel-Support

Sun verkündete, die nächste Version des Solaris-OS werde Intel-Prozessoren nicht mehr unterstützen.
9. Januar 2002

     

In diesem Jahr wird Sun Solaris 9 auf den Markt bringen, die neueste Version des eigenen Unix-Betriebssystems. Gestern gab der Konzern nun bekannt, dass die neueste Solaris-Version Prozessoren aus dem Hause Intel nicht mehr unterstützen wird. Zwar wurde Solaris bislang meist in Verbindung mit Suns UltraSparc-64-CPUs betrieben, trotzdem gab es Systeme mit 32-Bit-Intel-Chips und Solaris, von Dell auf Kundenwunsch beispielsweise. Als Grund für den Verzicht der Unterstützung von Intel-CPUs gibt Sun die hohen Kosten für den Support, beispielsweise für Updates, an. Der Einsatz von Solaris 9 auf Intel rechtfertige die Kosten für Sun nicht. Der Support für Solaris 8 auf Intel-Systemen soll aber für die nächsten 7 Jahre weitergeführt werden. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER