Chipverkäufe seit sechs Monaten rückläufig

Chipverkäufe seit sechs Monaten rückläufig

4. April 2001 - Der Februar 2001 war bereits der sechste Monat in Folge, in dem die Chipverkäufe nachliessen.
Die Chipverkäufe vom Februar 2001 erreichten ein Volumen von 15,5 Milliarden Dollar. Das bedeutet, das auch in diesem Monat die Verkäufe zurückgingen - bereits zum sechsten Mal in Folge. Im Januar wurden noch 16,6 Milliarden Dollar umgesetzt. Diese Zahlen präsentiert die Semiconductor Industry Association (SIA). Chiphersteller von Intel bis zu Texas Instruments und Motorola haben ihre Verkaufs- und Profitprognosen nach unten korrigiert. Der Rückgang lasse sich laut SIA in allen Regionen sowie Produktekategorien feststellen. Europa steht mit einem Rückgang von 6,3 Prozent noch am besten da, während auf dem amerikanischen Kontinent die Verkäufe um 7,3 Prozent fielen. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER