Neues XML-basiertes Verschlüsselungsschema

Microsoft hat zusammen mit anderen Firmen eine neue Sicherheitsspezifikation zur vereinfachten Integration von digitalen Zertifikaten in XML-Applikationen vorgestellt.
30. November 2000

     

Gestern wurde von Microsoft, Verisign und webMethods eine Sicherheitsspezifikation vorgestellt, welche die Integration von PKI (Public Key Infrastructure) und digitalen Zertifikaten in XML-Applikationen vereinfacht. Die drei Firmen wollen die Spezifikationen mit dem Namen XKMS (XML Key Management Specification) zum offenen Internet Standard machen. Mit XKMS könnten alle Applikationen, die auf XML basieren, digitale Unterschriften implementieren, auch ohne den Kern von PKI zu verstehen. XKMS ist dazu auch kompatibel mit Standards für WSDL (Web Service Description Language) und SOAP (Simple Object Access Protocol). Microsoft will XKMS für die sichere Abwicklung von Transaktionen in ihre .Net-Architektur einbauen. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER