Auch Handys in Virusgefahr

Textnachrichten können Nokia-Mobiltelefone einfrieren.
31. August 2000

     

Eine norwegische Internet-Firma entdeckte diese Woche, dass Nokia-Handys einfrieren können, sofern sie gewisse Textmeldungen erhalten. Ein Sprecher von Nokia dementierte die Meldung zwar nicht, führte aber aus, dass Nokia im Moment keine solchen Vorfälle bekannt seien. Man werde die Augen jedoch offen halten und falls tatsächlich konkrete Fälle auftauchen würden, Upgrades für die Handys zur Verfügung stellen. Während Tests seien zwar Probleme mit speziell codierten SMS-Meldungen aufgetaucht, die die Handys einfrieren liessen, nach dem Herausnehmen des Akkus seien die Mobiltelefone aber wieder voll funktionsfähig gewesen. Dass jemand diese Messages jetzt missbrauche, sei unwahrscheinlich, denn solche SMS zu versenden, sei alles andere als einfach. Von einem Virus zu sprechen, sei nur Theorie. Vermutlich werden mobile Geräte zusehends vom gleichen Schicksal betroffen sein wie PC und sich vor den Schädlingen schützen müssen. Eine ähnliche Meldung erreichte uns diese Woche schon im Zusammenhang mit einem Virus, der Palms befällt. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER