Google wahrscheinlich bei Frequenzauktion dabei

Google wahrscheinlich bei Frequenzauktion dabei

22. August 2007 - Wie US- Medien berichten, wird Google bei der Auktion um die Mobilfunkfrequenzen wahrscheinlich mit von der Partie sein.
Medienberichten zufolge plant Google bei der Auktion für US-Mobilfunkfrequenzen mitzumischen. Geschätzte 4,6 Milliarden Dollar sollen für eine Frequenz im 700-MHz-Band hingeblättert werden. Allerdings scheint Google sich seiner Sache nicht sonderlich sicher zu sein, versuchte der Suchmaschinengigant doch Auflagen für die erfolgreichen Bieter ins Leben zu rufen. Im Zuge dieser Diskussion forderte Google bei der Federal Communication Commission (FCC) den offenen Zugang eines Teils des Netzes sowie die Zusicherung, alle Anbieter unter fairen Grosshandelsbedingungen aufs Netz zu lassen. Allerdings ist die FCC nur teilweise auf die Forderungen eingegangen: Zwar wurde ein 22 MHz breites Spektrum für den freien Netzzugang von Drittanbietern und deren Geräte eingerichtet, Grosshandelsbedingungen wurden jedoch keine vereinbart.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER