Drahtlos-Breitband-Konzession an Swisscom

Die von der ComCom ausgeschriebene BWA-Auktion (Broadband Wireless Access) war ein Flop. Nur Swisscom Mobile hat ein Gebot gemacht.
8. Juni 2006

     

Swisscom Mobile erhält von der Eidgenössischen Kommunikationskommission (ComCom) eine BWA-Konzession (Broadband Wireless Access) zum Minimalpreis. Swisscom Mobile hatte als einzige Bewerberin ein Gebot eingereicht. Die anderen zur Auktion zugelassenen Unternehmen Deutsche Breitbanddienste, Orascom, Swissphone Invest und TDC Switzerland (Sunrise) haben auf die Abgabe eines (verdeckten) Gebots verzichtet. Damit hat sich das angeblich grosse Interesse an BWA-Konzessionen, das im Frühjahr 2005 festgestellt worden war, nicht wirklich bestätigt. Swisscom Mobile erhält jetzt eine grosse Konzession mit einer Dauer von zehn Jahren für 6,1 Millionen Franken. Was mit der zweiten grossen Konzession und der kleinen (weniger Frequenzen) geschehen soll, will die ComCom zu einem späteren Zeitpunkt entscheiden.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER