Zimbra verspricht

Die kostenlose Collaboration Suite 3.0 soll IBM und Microsoft das Fürchten lehren.
9. Februar 2006

     

Der Open-Source-Spezialist Zimbra hat seine Collaboration Suite in der Version 3.0 freigegeben. Die freie Alternative zu IBMs Lotus Notes und Microsofts Exchange Server soll laut Zimbra jetzt den Messaging-Markt "revolutionieren". Die Open-Sourceler haben den Quellcode und die Binärpakete für Fedora Core 3, Fedora Core 4, Red Hat Enterprise Linux 4, Mac OS X, SUSE Linux 9, SUSE Linux 10 und Debian sowie die Dokumentation zum kostenlosen Download bereitgestellt. Ebenfalls heruntergeladen werden können der Migration Wizard und das Zimbra AJAX Toolkit (Asynchronous Java and XML). Zimbra verdient sein Geld mit Support. Pro Arbeitsplatz und Jahr kostet dieser 28 Dollar.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER