Ubuntu mit Server-Projekt

Ubuntu mit Server-Projekt

15. Dezember 2005 - Anwender von Ubuntu erhalten künftig deutlich länger Patches und Security-Updates für die Distribution.
Die Entwickler der Linux-Distribution Ubuntu haben ein spezielles Server-Team gegründet, das sich in Zukunft um die Entwicklung und Pflege der Server-Edition von Ubuntu Linux kümmern soll. Dies, nachdem die aktuelle Ubuntu-Version 5.10 erstmals auch für Server herausgegeben und vor kurzem für IBMs DB2 zertifiziert wurde. Das Server-Team möchte die Server-Edition weiter optimieren und den Support einer Version von 18 Monaten auf 5 Jahre erweitern. Von ersten Resultaten der Anstrengungen sollen die Anwender bereits mit der nächsten Ubuntu-Version 6.04 profitieren können.


Auch die Desktop-Version von Ubuntu soll länger gewartet werden. So soll jede Version in Zukunft für 3 Jahre weitergepflegt werden.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER