SAP wartet auf Retek-Reaktion

SAP wartet auf Retek-Reaktion

10. März 2005 - Der deutsche Business-Software-Riese zögert noch, gegen Larry Ellison in einem Bieterrennen anzutreten.
SAP will nach dem Gegenangriff von Oracle in Sachen Retek-Übernahme zuwarten. Das sagte SAP-Boss Henning Kagermann an der Cebit. Zuerst soll die Retek-Geschäftsleitung zum überraschenden Angebot von Oracle-Chef Larry Ellison Stellung nahmen. Sobald eine solche Stellungnahme vorliege, wolle SAP über das weitere Vorgehen beraten und entscheiden, ob es sich lohne in ein Bieterrennen einzusteigen, erläuterte Kagermann. SAP bot ursprünglich 486 Millionen Dollar für das US-Softwarehaus, Daraufhin zeigte Oracle Interesse an Retek und machte ein Angebot in der Höhe von 515 Millionen Dollar.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER