KMU-Datenbank von Oracle

Jetzt versucht auch Oracle mit einer speziellen Datenbank-Version KMU als Kunden zu gewinnen.
10. Oktober 2003

     

Weil im Enterprise-Segment immer noch nicht allzu viel läuft, stürzen sich die Hersteller auf die KMU. Jetzt will auch der Datenbankriese Oracle sein Geschäft auf das Segment der kleinen und mittleren Unternehmen ausdehnen und bringt deshalb eine auf die Bedürfnisse von KMU zugeschnittene Version seiner Datenbank. Die „Standard Edition Database“ ist in zwei Lizenzmodellen erhältlich: Entweder in der Ein-Prozessor-Server-Version für 5995 Dollar oder als sogenannte „Named User Plus“-Version für mindestens fünf Einzelarbeitsplätze zu je 195 Dollar pro Lizenz. Bestehende Oracle Kunden, die über gültige Support-Verträge verfügen, kostet der Umstieg auf das neue Modell nichts. Oracle will noch weitere Produkte wie Applikationsserver und ERP-Lösungen an die Mittelständler anpassen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER