Microsofts Schritt Richtung Mobilfunk

Microsofts Schritt Richtung Mobilfunk

23. Oktober 2002 - Microsoft hat das erste GPRS-Smartphone auf Windows-Basis gestern offiziell in London vorgestellt.
Wie bereits angekündigt, wird Microsoft gemeinsam mit Orange Mobiletefone vertreiben. Das erste GPRS-Smartphone auf Windows-Basis wurde gestern in London vorgestellt. Die ersten 200'000 Stück des "SPV" (Sound Picture Video) sollen zu einem Einführungspreis von rund 450 Franken in zwei Wochen über die britischen Ladentische gehen.
Rein preislich gesehen ist das Microsoft/Orange-Produkt eine ernst zu nehmende Konkurrenz für Nokia oder Sony Ericsson, die ihrerseits mit Hochdruck an der Entwicklung ähnlicher Geräte arbeiten. Nach England soll das SPV in Frankreich, etwas später auch in weiteren Ländern, die Orange abdeckt, wie der Schweiz (ab Mitte November), Belgien, Dänemark und Holland an den Start gehen. Das Werbebudget für den Handy-Newcomer liegt bei rund 24 Millionen Dollar.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER