Dell wetzt die Messer

Dell wetzt die Messer

4. April 2002 - Der PC-Hersteller hat seinen ersten Blade-Server mit bis zu zwei 1,26 GHz schnellen Pentium-III-Prozessoren angekündigt.
Nun steigt auch Dell in den Markt der ultrakompakten Server ein: Gestern hat die Firma mit dem PowerEdge 1655MC ihren ersten Blade-Server angekündigt. Dieser beherbergt in einem 3U hohen Rack-Gehäuse bis zu sechs unabhängige Server, die über maximal zwei mit 1,26 GHz getaktete Pentium-III-Prozessoren verfügen. Ein solcher Rechner lässt sich auf bis zu 2 GB RAM und 146 GB Disk-Kapazität ausbauen. Zwei Ethernet-Karten mit Gigabit-Ethernet gehören zur Grundausstattung, wie auch die Verwaltungssoftware OpenManage. Diese wurde um neue Funktionen erweitert wie etwa Remote-Zugang oder ein proaktives Warnsystem und lässt sich auch zur Installation von Betriebssystemen und Server-Anwendungen verwenden. Die Preise für den PowerEdge 1655MC will Dell bei dessen Erscheinen im dritten Quartal bekannt geben. Dafür hat die Firma verlauten lassen, dass der Umsatz für das erste Quartal entgegen den Erwartungen nur um zwei Prozent auf 7,9 Milliarden Dollar sinken wird.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER