Gratis-Internet für Schulen

Die Swisscom will alle Schulen in der Schweiz kostenlos ans Internet anschliessen.
21. August 2001

     

Mit dem Projekt "Schulen ans Internet" will die Swisscom alle Schulen in der Schweiz über kantonale Bildungsnetze kostenlos ans Internet anschliessen. Jedes Schulkind soll frühzeitig den Zugang zum World Wide Web erhalten und den Gebrauch der neuen Medien erlernen. Für das Projekt will die Swisscom in den nächsten Jahren einen mehrstelligen Millionenbetrag berappen.
Um vom Projekt profitieren zu können, müssen einige Bedingungen erfüllt werden. Es muss sich um öffentliche Schulen (Primarstufe, Sekundarstufe I und II) oder Privatschulen (Primarstufe, Sekundarstufe I) mit Bildungsauftrag des Kantons handeln, die bereits über ein LAN (lokales Netzwerk) verfügen (mind. vier resp. zehn PCs angeschlossen, resp. schon vernetzt). Ausserdem muss das Thema Internet im Stundenplan enthalten oder für Projektarbeiten vorgesehen sein und für die Installations- und Konfigurationskosten muss bei den Schulen, resp. beim Kanton ein Budget eingestellt sein.
Laut Swisscom haben sich bereits 100 Schulen für das Projekt beworben. In den Kantonen Nidwalden und Zürich werden in diesen Tagen die ersten Schulen angeschlossen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER