Swisscom wählt Ericsson für UMTS-Technik

Der Schweizer Telekomanbieter will seine UMTS-Pläne mit der Ausrüstung von Ericsson verwirklichen.
15. Dezember 2000

     

Wie Swisscom mitteilt, soll das UMTS-Netz mit der Technik vom schwedischen Mobile-Hersteller Ericsson aufgebaut werden. Dazu ist ein über mehrere Jahre laufender Vertrag mit Ericsson abgeschlossen worden, der neben der Übertragungstechnik auch die Lieferung von mobilen Endgeräten umfasst. Swisscom will in den nächsten Jahren über eine Milliarde Franken in die Entwicklung und Umsetzung des Breitbandnetzes investieren. Die Wahl der Schweden als Partner wird mit kommerziellen, technischen aber auch terminlichen Kriterien begründet.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER