Microsoft vermietet Office an Private

Microsoft vermietet Office an Private

31. Oktober 2000 - Ein Experiment in Manhatten bietet Microsoft zum ersten Mal Software als Service zum Mieten an.
Ein interessantes Experiment starten Microsoft und das US-Internet-Café Easy Everything in New York. Kunden des Internet-Cafés mit 800 Terminals am extrem frequentierten Times Square in Manhattan können gegen eine kleine Gebühr - die Rede ist von zwei Dollar pro Session - Microsoft Office Mietweise benützen.
Damit will der Software-Gigant das Modell von Software als Service gegen eine Mietgebühr zum ersten Mal einem breiten Test im Publikum unterziehen. Im Business-Bereich ist Microsoft weiter. Hier gibt es schon detaillierte Lizenzierungsmodelle für ASPs, die MS-Software vermieten wollen.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER