PartitionMagic 7.0: Perfekt partitionieren

PartitionMagic 7.0: Perfekt partitionieren

8. Oktober 2001 - Die neue Version 7.0 von PartitionMagic unterstützt Windows XP und ermöglicht die Zusammenführung von NTFS-Partitionen.
Artikel erschienen in IT Magazine 2001/35

Wie macht man ein gutes Tool besser? Diese Frage hat sich wohl Powerquest gestellt, nachdem bereits die Version 6.0 von PartitionMagic viele Systemadmins wunschlos glücklich gemacht hat. Eine Antwort darauf wurde offenbar nicht gefunden - echte Verbesserungen findet man in PartitionMagic 7.0 (erwartungsgemäss) wenige. Der Anstoss zum Update kam diesmal nicht aus fehlenden Features, sondern von aussen: Bald kommt das neue Windows XP auf den Markt, und zu diesem Zeitpunkt will natürlich jeder Hersteller seine Packungen mit dem entsprechenden Logo schmücken dürfen.



Die Unterstützung für Windows XP ist denn auch die wichtigste Neuerung in der Version 7.0. Damit lassen sich mit PartitionMagic nun in allen 32-Bit-Windows-Versionen Partitionen komfortabel manipulieren, ohne dass dabei Daten verlorengehen würden. Die Arbeiten führt PartitionMagic dabei vollständig unter Windows durch, also ohne Neustart - mit einer Ausnahme: Wenn die Systempartition von einer Änderung betroffen ist, muss das Prozedere im Batch-Modus während des Systemstarts durchgeführt werden. Eine Neuerung in den Bearbeitungsoptionen ist die Möglichkeit, auch NTFS-Partitionen zusammenzuführen. Bisher hat das nur bei FAT/FAT32 geklappt.


Nützliche Zusatztools

Über die einfach zu bedienende, intuitiv verständliche Oberfläche werden die Änderungen an den Festplatten zum Kinderspiel. Assistenten führen durch die Bearbeitungsoptionen, und eine Vorschau zeigt, wie sich die Anpassungen auf die Festplatte auswirken, noch bevor sie effektiv durchgeführt werden.



Zwei mitgelieferte Zusatzapplikationen helfen bei Problemen weiter, die PartitionMagic nicht selbständig lösen kann. Das ist zum einen der DriveMapper, der nach dem Erstellen oder Löschen von Partitionen die Laufwerksbuchstaben automatisch anpasst und so dafür sorgt, dass Programme und Verknüpfungen auch nach den Partitionsänderungen funktionieren. Zum anderen wird BootMagic mitgeliefert, das nützlich wird, wenn mit Windows-9x- oder -Me-Versionen ein Dual-Boot-System eingerichtet werden soll.

 
Seite 1 von 2

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER