IBM Schweiz kürzt Spesen

IBM Schweiz kürzt Spesen

26. Mai 2005 -
Artikel erschienen in IT Magazine 2005/11

Nicht nur rund 13'000 Arbeits-
plätze weltweit fallen bei IBM dem
Rotstift zum Opfer, auch die Spe-
senrechnungen werden radikal zusammengestrichen. Wie unsere Schwesterzeitschrift «IT Reseller» in Erfahrung brachte, sollen in den Bereichen Schulung, Reisen und Mobiltelefonie massiv Kosten eingespart werden.
Konkret sind Schweizer IBM-Mitarbeiter gemäss einem internen Mail gehalten, nicht mehr mit dem Handy nach aussen zu telefonieren. So soll die Mobilfunkrechnung um
30 bis 40 Prozent gesenkt werden. Im weiteren werden alle stornierbaren Schulungen abgesagt und keine neuen Weiterbildungen mehr bewilligt. Zudem wurde mit Ausnahme von speziellen Projekten oder für Kundentreffen auch ein Flugverbot verhängt. Management-Mee-tings sollen künftig per Telefonkonferenz abgehalten werden. IBM kontrolliere laufend die Kosten und versuche sie zu optimieren, so
der bestätigende Kommentar von IBM Schweiz.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER