Malware-Schutz auf CPU-Basis

Malware-Schutz auf CPU-Basis

11. Juni 2004 -
Artikel erschienen in IT Magazine 2004/12

Mit Windows XP SP2 und der nächsten Version von Red Hats Enterprise Linux 3 kommen die ersten Produkte auf den Markt, die auf CPU-Level vor Viren und anderer Malware schützen sollen. Neue Security-Features sollen verhindern, dass Code auf ungewollten Wegen in den Arbeitsspeicher geschleust wird. Bei AMD heisst die neue Funktion Enhanced Virus Protection und ist seit etwa einem Jahr
in AMDs 64-Bit-Prozessoren integriert. Intel verfügt mit NX (No Execute) über eine ähnliche Funktion, die aber nur in CPUs der Itanium-Familie steckt. Die Erweiterung für x86 ist erst ein Prototyp.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER