Nach Änderung der Whatsapp-AGB verzeichnen Threema und Signal steigende Nutzerzahlen

Nach Änderung der Whatsapp-AGB verzeichnen Threema und Signal steigende Nutzerzahlen

(Quelle: Pixabay)
11. Januar 2021 - Am 8. Februar treten die neuen AGB von Whatsapp in Kraft. Die Nutzer müssen dann etliche Daten mit Facebook teilen. Das passt offenbar vielen nicht, denn Threema und Signal verzeichnen steigende Download-Zahlen.
Findet ein Exodus der Whatsapp-Nutzer statt? Dies zumindest suggerieren mehrere Medienberichte, denn sowohl der Schweizer Messenger Threema als auch Signal verzeichnen seit Tagen stark steigende Download-Zahlen. Grund dafür sind offenbar die neuen AGB von Whatsapp, die am 8. Februar 2021 in Kraft treten. Darin steht unter anderem, dass die Nutzer zustimmen, etliche persönliche Daten wie etwa ihre Kontakte mit dem Whatsapp-Mutterkonzern Facebook zu teilen. Wie etwa "Der Standard" erklärt, gibt es derzeit zwei Versionen der neuen AGB. Eine für europäische Nutzer und eine für Nutzer ausserhalb Europas. Dies, weil in Europa die Europäische Datenschutz-Grundverordnung gilt, welche die Nutzer relativ gut schütze. Für die Schweiz gilt das übrigens ebenso, diese ist zusammen mit den EU-Staaten Teil der "Europäischen Region", für welche die strengere Regelung Anwendung findet.

Dennoch scheinen viele Whatsapp-Nutzer endgültig genug zu haben und auf Lösungen der Konkurrenz umzusteigen. (luc)

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail