Microsoft verschiebt Einstellung der Zertifizierungen

Microsoft verschiebt Einstellung der Zertifizierungen

(Quelle: Microsoft)
27. März 2020 - Der anfangs Monat bekanntgegebene Einstellungstermin für MSCE- und andere Zertifizierungen wird angesichts der Corona-Pandemie vom 30. Juni auf den 31. Januar 2021 verschoben.
Anfangs März hat Microsoft bekanntgegeben, man werden bestehende Zertifizierungen wie MCSA (Microsoft Certified Solutions Associate), MCSD (Microsoft Certified Solutions Developer) oder MCSE (Microsoft Certified Solutions Expert) einstellen und durch neue rollenbasierte Trainings ersetzen. Als Termin, nach dem es keine Prüfungen für die genannten Zertifizierungen mehr geben wird, wurde der kommende 30. Juni genannt ("Swiss IT Magazine" berichtete).

Im Hinblick auf die aktuelle Corona-Krise hat man sich bei Microsoft jetzt für eine neue Gangart entschieden, wie der Konzern via Blog Posting erklärt. Da die derzeitige Lage es verhindern könnte, dass die Zertifizierungen bis zum Stichtag vom 30. Juni abgeschlossen werden können, wird der Termin jetzt um sieben Monate nach hinten verschoben und auf den 31. Januar kommenden Jahres gelegt.

Ebenfalls verlängert wurden die Termine für rollenbasierte Trainings. Diese werden ausgehend vom aktuellen Auslaufdatum jeweils um weitere sechs Monate verlängert. Dasselbe gilt für Voucher für Examen und Vergünstigungen vom Ausbildungspartner Pearson VUE mit einem Auslaufdatum zwischen dem 26. März und dem 31. August: Deren Gültigkeit wurde ebenfalls bis zum 31. Januar 2021 verlängert. (rd)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER