COBIT2019 - mehr als nur ein Facelifting

COBIT2019 - mehr als nur ein Facelifting

8. Juni 2019 - Von Martin Andenmatten

Das neue Enterprise-Governance-Rahmenwerk für Informationen und Technologien.
Artikel erschienen in IT Magazine 2019/06

Überarbeitete Prinzipien

Bei der Definition der Grundsätze eines guten Governance-Systems wurde nun eine Unterscheidung zwischen den Prinzipien für ein Governance-System und den Prinzipien für das Governance-Rahmenwerk vorgenommen. Für das Governance-System, dem eigentlichen Führungssystem für das Unternehmen sind 6 Prinzipien zu Grunde gelegt worden. Für die Festlegung des internen Rahmenwerks, auf dem das Governance-System aufbaut, wurden drei weitere Prinzipien festgelegt. Als wesentlicher Unterschied wurden die Grundsätze zur notwendigen Dynamik eines Governance-Systems sowie die notwendige Anpassung des Führungssystems an die eignen Unternehmensbedürfnisse hervorgehoben.

Das Zielkaskadensystem auf Basis des Grundsatzes, dass das Governance-System die Anforderungen der Stakeholder zu erfüllen habe, wurde vollständig überarbeitet. Neu steht eine Balanced Score Card mit je 13 Unternehmens-Zielen sowie 13 Alignment-Zielen als Orientierungshilfe zur Verfügung. Die Zielkaskade ermöglicht ein Herunterbrechen von Bedürfnissen der Anspruchsgruppen über Unternehmensziele, Alignmentziele und letztlich den konkreten 40 Governance und Management Zielen. Das Erreichen dieser Ziele stellt eine Indikation der Erfüllung der Unternehmensziele und letztlich der Erfüllung der Stakeholder-Anforderungen dar.

COBIT Core – Die 40 Gover­nance- und Management-Ziele

Vollständig überarbeitet wurde das in COBIT5 eingeführte Enabler-Prinzip, welches den ganzheitlichen Ansatz zur Umsetzung des Governance- und Management-Konzepts illustrierte. Im Detail wurde seitens ISACA jedoch nur zwei Enabler als Publikation veröffentlicht: "Enabling Processes" und "Enabling Information". Die anderen 5 Enabler waren sehr dürftig umschrieben. In COBIT2019 spricht man nun von Komponenten für einen ganzheitlichen Ansatz: Prozesse; Organisations-Strukturen: Informationsflüsse; Mitarbeiter, Fähigkeiten und Kompetenzen; Prinzipien, Richtlinien und Rahmenwerke; Kultur, Ethik und Verhalten sowie Services, Infrastruktur und Anwendungen.

Als COBIT Core bezeichnet ISACA nun die 40 Governance und Management Ziele, welche in COBIT 5 als Prozesse beschrieben wurden. Zu den 37 Prozessen sind 3 neue hinzugekommen: APO14 Managed Data, BAI11 Managed Projects und MEA04 Managed Assurance. Im COBIT Core sind nun aber nicht bloss die 40 Prozesse beschrieben, sondern jeweils auch alle anderen Komponenten. Also auch Hinweise zu Ethik, Kultur und Verhalten oder auch zu Services und Applikationen.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER