Apple verkündet das iPod-Aus

iPod Touch Generation 7 (Quelle: Apple)

Apple verkündet das iPod-Aus

(Quelle: Apple)
11. Mai 2022 - Das Ende der iPod-Ära ist da. Apple verkauft noch die letzten Bestände des iPod Touch, danach wird es keine reinen Musikplayer des Herstellers mehr geben. Musik sei heute in alle Apple-Produkte integriert, hält das Unternehmen fest.
Als Steve Jobs 2001 den ersten iPod vorstellte, gab es zwar schon seit Jahren tragbare Musikplayer. Dennoch wurde die Marke iPod danach praktisch zum Synonym für den Musikgenuss unterwegs – und ist auch massgeblicher Bestandteil des Begriffs Podcast. Nach einer Vielzahl von Modellen über die Jahre blieb bis heute nur noch der iPhone-ähnliche iPod Touch übrig, und auch damit ist jetzt Schluss. Apple kündigt offiziell das Ende der iPod-Ära an. Neue Modelle wird es nicht mehr geben, lediglich der Lagerbestand an iPod Touch der siebten Generation wird noch abverkauft.

Der Hersteller weist in der Abkündigung darauf hin, dass Musik sich heute auf allen Apple-Geräten abspielen lässt. "The Music lives on", heisst es im Titel der Mitteilung. Ausserdem hätten Apple-Music-Abonnenten Zugang zu mehr als 90 Millionen Songs und 30'000 Playlisten. Apples Senior Vice President of Worldwide Marketing, Greg Joswiak dazu: "Der iPod-Spirit lebt weiter. Wir haben ein unglaubliches Musikerlebnis in alle unsere Produkte integriert, vom iPhone über die Apple Watch bis hin zum Homepod Mini und über Mac, iPad und Apple TV. Und Apple Music bietet branchenführende Klangqualität mit Unterstützung für räumliches Audio – es gibt keinen besseren Weg, Musik zu geniessen, zu entdecken und zu erleben." (ubi)
iPod der ersten Generation von 2001 (Quelle: Apple)
iPod Touch Generation 7 (Quelle: Apple)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER