Apple stellt die App MacOS Server ein

Apple stellt die App MacOS Server ein

24. April 2022 - Seit dem 21. April 2022 gibt es keine Updates mehr für MacOS Server. Bestehende Kundinnen und Kunden können die App jedoch weiterhin herunterladen und mit MacOS Monterey nutzen.
(Quelle: Apple)
Apple hat sich entschieden, seine App für die Geräteverwaltung MacOS Server komplett einzustellen, wie aus einer Mitteilung des Techkonzerns hervorgeht. Mit MacOS Server konnten Nutzerinnen und Nutzer ihre Apple-Hardware verwalten. Den Schritt begründet Apple damit, dass die wichtigsten Funktionen von MacOS Server nun in MacOS High Sierra und höher verfügbar sind. Dazu zählen die Dienste Caching Server, File Sharing Server und Time Machine Server. So sollen laut Apple noch mehr Kunden und Kundinnen ohne zusätzliche Kosten die Dienste nutzen können.

MacOS Server wird jedoch weiterhin für 20 Dollar im App Store für Nutzerinnen und Nutzer von MacOS Monterey verfügbar sein. Allerdings wird es keine neuen Funktionen und Updates dafür geben.


MacOS Server 5.12 und höher enthält die Dienste Profile Manager und Open Directory und unterstützt diese vollständig. Auf MacOS Server 5.7.1 bis 5.11.1 gibt es zusätzlich Xsan. Die Befehlszeilenwerkzeuge für die Xsan-Verwaltung sind in MacOS Big Sur und höher enthalten, während in MacOS High Sierra und höher Caching Server, File Sharing Server und Time Machine Server verfügbar sind. (vm)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER