Windows 11 bremst NVMe-SSDs aus

(Quelle: Samsung)

Windows 11 bremst NVMe-SSDs aus

(Quelle: Samsung)
8. Dezember 2021 - Meldungen von Windows-11-Usern zeigen, dass sich die Schreibgeschwindigkeit von NVMe-SSDs im Vergleich zu Windows 10 teils deutlich verringert.
Eine ganze Reihe von Windows-11-Usern klagen über schlechte Disk-Performance ihrer Systeme, die mit NVMe-SSDs ausgestattet sind. Dies ist Posts in verschiedenen Online-Foren zu entnehmen, darunter Microsoft Answers und Reddit. Die betroffenen Anwender monieren, dass sich die Geschwindigkeit von Random-Write-Operationen im Vergleich zu Windows 10 unter Windows 11 nahezu halbiert habe. Gemäss dem Reddit-Thread will sich Neal Christiansen vom File System Team bei Microsoft um das Problem kümmern und zunächst eigene Tests vornehmen.

"Neowin" hat die Beobachtungen der Foren-Teilnehmer mit eigenen Crystaldiskmark-Benchmarks und einer SN520-SSD von WD überprüft und kommt zu vergleichbaren Ergebnissen. Während beim sequentiellen Schreiben gegenüber Windows 10 nur ein geringes Minus zu beklagen ist, reduziert sich der Random-Write-Speed merklich um bis zu rund 30 Prozent. Im AS-SSD-Test betrug die Random-Write-Differenz indes maximal 14 (4K) beziehungsweise bloss 1 Prozent (4K-64Thrd) – im Gegensatz zum oben verlinkten Reddit-Post. (ubi)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER