Microsoft lanciert Security-Programm für Nonprofit-Organisationen

(Quelle: Pixabay)

Microsoft lanciert Security-Programm für Nonprofit-Organisationen

(Quelle: Pixabay)
22. Oktober 2021 - Mit einem kostenlosen Security Program for Nonprofits will Microsoft die IT-Security bei Nonprofit-Organisationen verbessern.
Microsoft will Nonprofit-Organisationen besser vor Cyberkriminillen schützen und hat zu diesem Zweck das Security Program for Nonprofits ins Leben gerufen. Wie der Konzern in einem Blog-Beitrag ausführt, würden Nonprofit-Organisationen oftmals nicht über adäquate Mittel verfügen, um ihre Daten zu schützen.

Das neue Programm setzt sich aus dem Accountguard-Programm, kostenlosen Security Assessments sowie Gratis-Trainings für IT-Admins zusammen. Accountguard for Nonprofits informiert Organisationen, sobald deren Microsoft-365-Konten oder persönliche Outlook- und Hotmail-Konten angegriffen oder kompromittiert werden. Weiter will man mit den Security Assessments den Nonprofit-Organisationen dabei helfen, Schwachstellen zu erkennen und zu verstehen, um bei der Einleitung von Gegenmassnahmen die Prioritäten richtig zu setzen. Was die Trainings anbelangt wird Administratoren Zugang zum Security Skilling Hub wie auch zum Microsoft 365 Administrator's Security Toolkit gewährt.

Microsoft geht davon aus, dass man im ersten Jahr an die 10'000 Organisationen mit dem neuen Programm wird unterstützen können. Bis in drei Jahren soll die Zahl weltweit auf 50'000 Organisationen ansteigen. (rd)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER