Störung im Mobilnetz von Swisscom trifft die Ostschweiz

(Quelle: Swisscom)

Störung im Mobilnetz von Swisscom trifft die Ostschweiz

(Quelle: Swisscom)
28. September 2021 - Am frühen Dienstagmorgen gab es im Mobilfunknetz von Swisscom eine Störung, von der die Ostschweiz betroffen war. Die Störung, die um 5:30 Uhr begann, ist seit 9:20 Uhr wieder behoben.
Um 5:30 Uhr des 28. Septembers fiel bei Swisscom-Kunden in der Ostschweiz das Mobilfunknetz aus. Wie Swisscom meldete, sei das Mobilfunknetz zwar gestört, nach einem Neustart des Gerätes funktioniere das Internet aber wieder. Die Störung betraf aber offenbar auch vereinzelte Kunden in anderen Regionen. Wie der Telekommunikationsanbieter später in einer Mitteilung verlauten liess, konnte die Störung schliesslich um 9:30 Uhr behoben werden: "Die Störung ist behoben. Das Internet über das Mobilnetz in der Ostschweiz steht wieder vollumfänglich zur Verfügung. Funktioniert Ihr Mobilgerät nicht wie gewohnt? Bitte schalten Sie Ihr Mobilgerät aus und nach ein paar Sekunden wieder ein. Wir bitten, die Beeinträchtigung zu entschuldigen."

Wie es zur Störung kam und wo der Fehler lag, erklärte Swisscom indes nicht.

Update:
Swisscom hat in einem Statement gegenüber "Swiss IT Magazine" zur Ursache der Störung Stellung genommen: "Zwischen 05:30 und 09:20 Uhr war das Internet über das Mobilnetz bei einigen Swisscom-Kunden beeinträchtigt. Betroffen waren mehrheitlich Kunden aus der Ostschweiz, die Störung trat aber nur bei einem sehr kleinen Teil der Kunden auf. Die Kunden wurden gebeten, das Mobile-Gerät kurz in den Flugmodus zu setzen beziehungsweise aus- und wieder einzuschalten, im Anschluss funktionierten die Services wieder einwandfrei. Ursache war ein Fehler auf einer Netzwerkkarte." (luc)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER