Swisscom lanciert Prepaid-Flatrate für 5 Franken

Swisscom lanciert Prepaid-Flatrate für 5 Franken

(Quelle: Swisscom)
27. Januar 2021 - Swisscom will mit einem neuen Prepaid-Angebot in Form einer Flatrate neue Kunden anlocken.
Das neue Prepaid-Angebot von Swisscom soll "alle Aspekte des digitalen Lebens abdecken", so das Unternehmen. Dafür sorgen sollen gleich drei neuen Flatrates, die ab sofort verfügbar sind.

Die Bedürfnisse der Kunden im Prepaid-Bereich haben sich in den letzten Jahren stark verändert, so Swisscom weiter. "Vor allem die mobile Datennutzung steigt ungebremst weiter an und der Wunsch nach unlimitierter Nutzung steigt." Das neue Prepaid-Portfolio lehne sich dabei stark ans Inone-Produktuniversum an.
So gibt es neu das neue Angebot Inone Mobile Prepaid Go, zusätzlich zum klassischen Prepaid-Angebot. Für 5 Franken (30 Tage) können die Kunden damit überall in der Schweiz unbegrenzt im Internet surfen. Sprich: das neue Inone Mobile Prepaid Go mit der inkludierten Daten-Flatrate (128 kbit/s) erlaubt die Nutzung der Grundfunktionen des Internets in der Schweiz. Zudem sind auch SMS/MMS unlimitiert in der Schweiz und von der Schweiz ins Ausland ohne Aufpreis enthalten.

Darüber hinaus umfasst das neue Prepaid-Portfolio zusätzliche Optionen und Pakete für die Telefon- und Datennutzung, das heisst, man kann Pakete fürs In- und Ausland flexibel dazukaufen. Für Erstkunden bieten Swisscom derweil drei verschiedene Flatrates (für 7/30/90 Tage) für Touristen, Kurzaufenthalter und Kunden, die sich nicht vertraglich binden wollen.
Auch das Inone Mobile Prepaid Young (ehemals Kids) wurde angepasst. Kinder und Jugendliche (bis 18 Jahre) erhalten damit für 9.90 Franken 30 Tage unbegrenztes Internet (inklusive 500 MB Highspeed-Daten) und können mit bis zu fünf Swisscom-Rufnummern schweizweit unlimitiert telefonieren. Auch SMS und MMS sind unlimitiert. Bestandskunden werden derweil innerhalb eines Monats auf das neue Angebot migriert. Die Kunden müssen nichts tun und werden per SMS benachrichtigt, wenn die Migration abgeschlossen ist. (swe)

Kommentare

Samstag, 30. Januar 2021 S.Bünzli
Sollte es uns wundern, dass wir eine derart lächerliches Angebpt von Swisscom für einen in dieser Kategorie schon sehr unerhört frechen Preis erhalten? Kaum! Seit Herr Schäppi am Steuer ist wird auf Biegen und Brechen versucht die Anleger zu befriedigen und den Kunden möglixchst viel Geld abzuknöpfen. Einfach eine Frechheit! Man kann darauf nur Antworten indem man sich als Kunde einen neuen Anbieter sucht. Irgendwann merken sie es schon, sowohl Swisscom dass die Kunden in grosser Menge abwandern, aber auch die Kunden die sich immer mehr betrogen fühlen. In meinem Bekanntenkreis jedenfalls sind schon viele weggegangen, und das wird noch mehr werden.

Donnerstag, 28. Januar 2021 Rolf Z.
Zuvor haben 200 MB 4.50 Franken gekostet aber mit hoher Geschwindigkeit. Jetzt muss ich 5 Franken bezahlen, dafür dass die Daten mit 128 kbit/ s reintröpfeln. Willkommen 1995. Will ich das Internet wirklich nutzen muss ich ein zusätzliches Datenpacket für mindestens 6.90 Franken dazukaufen. Erst dann habe ich wieder 50 Mbit/ s. Super Fortschritt Swisscom. Das auch noch als Innovation zu verkaufen ist schon frech. Ich glaube es ist Zeit den Provider zu wechseln.

Mittwoch, 27. Januar 2021 GierFrisstMoral
Am ganz grossen Kuchen; da verteilt man lieber kleine (zB. 1 Mbit) Portionen. Man möchte doch das Geschäft nicht ruinieren. Diese Banditen bekommen den Hals nicht voll und der Konsumsklave wird dafür Sorgen, dass die Machtverteilung in dieser Grössenordnung aufrecht erhalten bleibt. Im Marketingbereich wird – mit "Young", "Travel", "inDegeneration", "moreMoney" und Co. – diese Perversion ins unermessliche getrieben.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER