Adobe flickt Reader sowie Lightroom

Adobe flickt Reader sowie Lightroom

(Quelle: SITM)
12. August 2020 - Adobe hat im Rahmen des August-Patchdays je einen Patch für den Adobe Reader, mit dem 26 Lecks geflickt werden, sowie einen Patch für Adobe Lightroom veröffentlicht. Einige der Lecks werden als kritisch beurteilt.
Adobe muss im Rahmen des August-Patchday nur zwei Produkte flicken – den Adobe Acrobat respektive Reader sowie Lightroom. Mit dem Patch für Adobe Acrobat und den Adobe Reader für Windows und MacOS werden insgesamt 26 Lecks geflickt, von denen immerhin elf als kritisch beurteilt werden. Die Lücken in Lightroom sowie die restlichen Reader-Lücken werden als "Important" eingestuft.

Bezüglich Acrobat respektive Reader betroffen sind die Versionen 2015, 2017, 2020 sowie DC, während bei Lightroom die Classic-Version (9.2.0.10 oder früher) aufdatiert werden muss. Informationen zu den Acrobat/Reader-Patches finden sich hier, zum Patch für Lightroom hier. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER