Nur noch ein Windows-10-Feature-Update pro Jahr

Nur noch ein Windows-10-Feature-Update pro Jahr

(Quelle: Microsoft)
2. August 2020 - Meldungen zufolge will Microsoft den Release-Zyklus der Feature-Updates für Windows 10 verlangsamen – nicht zuletzt, um die Entwicklung von Windows 10X voranzubringen.
Microsoft soll Überlegungen anstellen, künftig nur noch ein Feature-Update pro Jahr für Windows 10 zu veröffentlichen. Aktuell bringt der Konzern jeweils ein Update mit neuen Funktionen im Frühling und eines im Herbst. Mit der Verlangsamung wolle Microsoft nicht zuletzt die Entwicklung von Windows 10X vorantreiben, schreibt "Windows Latest" unter Berufung auf unternehmensnahe Quellen.

Für 2020 ist bereits ein grösseres Frühlings-Update (Version 2004) erschienen, und das Herbst-Update (20H2), das unter anderem Neuerungen im Startmenü bringt, ist in der Pipeline. "Windows Latest" spekuliert, dass Microsoft möglicherweise auf das Frühlings-Update 2021 verzichten wird und dafür einige der geplanten neuen Funktionen bereits in das Update von diesem Herbst packt. Dieses Herbst-Update könnte darum grösser ausfallen als zum Beispiel letztes Jahr, als im Herbst vor allem Bugs behoben wurden.

Stattdessen könnte im Frühling 2021 Windows 10X erscheinen, eine leichtere Version von Windows 10 für Chromebook-ähnliche Low-end- und mobile Dual-Screen-Hardware wie das Surface Neo (Bild), das per 2022 erwartet wird. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER