Skype 8.6 bringt moderierte Gruppen und zeigt neun Teilnehmer

Skype 8.6 bringt moderierte Gruppen und zeigt neun Teilnehmer

(Quelle: Microsoft)
27. Mai 2020 - Microsoft hat mit dem Rollout der neuen Skype-Version 8.60 begonnen, die neben Bugfixes auch neue Features mitbringt.
Obwohl auch eine Privatanwender-Version von Teams angekündigt ist, entwickelt Microsoft auch das altgediente Skype stetig weiter – "Swiss IT Magazine" berichtete – und hat soeben Version 8.60 der Telefonie- und Videoconferencing-Anwendung vorgestellt. Die neue Ausgabe bringt nicht nur Bugfixes und leichte Verbesserungen, sondern führt auch gewichtigere Neuerungen ein.

Da wäre zunächst die Möglichkeit, in Videochats bis zu neun Teilnehmer in einem 3x3-Gitter anzuzeigen – dies hat der Hersteller von Teams nach Skype übernommen. Dieses Feature funktioniert naturgemäss nur in den Desktop-Versionen von Skype, während die meisten übrigen Neuerungen auf allen Plattformen verfügbar sind. Dazu gehören die moderierten Gruppen: Neu lassen sich Gruppen erstellen und dabei einzelne Teilnehmer zu Administratoren erklären. Dann können zum Beispiel nur die Administratoren einen Call starten und den Fluss der Konversation steuern.

Eine weitere Neuerung: In Skype 8.60 kann man die Liste der Message-Reaktionen umsortieren, sodass die Reaktionen in der gewünschten Reihenfolge aufgeführt werden. Dazu kommen neue Tastaturkürzel, die auch mit minimiertem oder nicht im Fokus befindlichem Skype-Fenster funktionieren. Die neue Skype-Version wird aktuell ausgerollt und sollte demnächst auf allen von Skype unterstützten Plattformen verfügbar sein. (ubi)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER