x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Swisscom erwägt Kurzarbeit

Swisscom erwägt Kurzarbeit

Swisscom erwägt Kurzarbeit

(Quelle: Swisscom)
26. März 2020 -  Wie "Blick" von Swisscom-CEO Urs Schaeppi erfahren hat, prüft der Telco die Einführung von Kurzarbeit für die Mitarbeitenden.
Zuletzt stand Swisscom vor allem wegen Netzstörungen in der Kritik. Aufgrund der Corona-Krise wurde zudem ein Teil der Shops geschlossen und ganze 85 Prozent der Mitarbeiter arbeiten mittlerweile von zuhause aus, so Swisscom-CEO Urs Schaeppi in einem Interview gegenüber "Blick".

Dabei spricht der CEO auch das Thema Kurzarbeit an. So sei die Arbeit in vielen Bereichen stark Rückläufig, weshalb man die Einführung von Kurzarbeit prüfe. In Stein gemeisselt sei aber noch nichts, so Schaeppi und betont gleichzeitig die positiven Auswirkungen, welche die Krise auf die Arbeitswelt habe: "Auf einmal entstehen neue Formen der Zusammenarbeit. Das zeigt das Potenzial der Technik", meint der CEO. (swe)
Weitere Artikel zum Thema
 • Chrome überspringt Version 82
 • Coronavirus: Netflix und Youtube verringern Streaming-Qualität
 • Telco-Shops in Zeiten des Coronavirus'

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2020/03
Schwerpunkt:
• AI als Chance für die Schweiz
• Fünf Empfehlungen für erfolgreiche KI-Projekte
• Eisenbahninspektion mit Deep Learning
• Marktübersicht: AI as a Service für Schweizer KMU
• Wie Firmen von KI im Kundendienst profitieren können
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER