EU will Ladekabel standardisieren - Apple wehrt sich

EU will Ladekabel standardisieren - Apple wehrt sich

EU will Ladekabel standardisieren - Apple wehrt sich

(Quelle: USB-IF)
24. Januar 2020 -  In der EU-Kommission wurde erneut der Ruf nach einer Vereinheitlichung der Anschlüsse von Smartphone-Ladegeräten laut. Apple wehrt sich nun gegen das Vorhaben und behauptet, dadurch würden nur viel Elektroschrott produziert und Innovationen behindert.
Nachdem vergangene Woche im EU-Parlament erneut über die Vereinheitlichung von Smartphone-Ladegeräten debattiert und der Ruf nach einem Standard laut wurde, wehrt sich gemäss einem Bericht der Nachrichtenagentur "Reuters" nun Apple gegen das Vorhaben. Während der Grossteil der Android-Geräte heute über einen USB-Type-C-Anschluss mit Strom versorgt werden, setzt Apple bei den meisten Produkten auf den sogenannten Lightning-Anschluss, womit der iPhone-Hersteller von einer Standardisierung besonders betroffen wäre.

Apple hat nun zu den Bestrebungen der EU Stellung bezogen und hält fest, eine Vereinheitlichung würde Innnovation ersticken statt diese zu fördern. Man habe über eine Milliarde Apple-Geräte mit Lightning Connector zusammen mit einem ganzen Ökosystem an Accessories ausgeliefert. Eine gesetzliche Regelung hätte einen direkten negativen Einfluss und würde zu einem beispiellosen Volumen an Elektroschrott führen. Man glaube daher nicht, dass Regulierungsbedarf bestehe, zumal die Industrie sich bei Konnektoren und Kabelverbindungen bereits in Richtung USB-C-Nutzung bewege. Hierunter falle auch Apples USB-C-Stromadapter, der mit allen iPhone und iPad-Geräten kompatibel sei.

Dazu verweist Apple darauf, dass die EU-Kommission vor dem Jahr 2009 vorschreiben wollte, dass alle Smartphones nur noch mit einem USB-Micro-B-Anschluss ausgestattet werden, was den Fortschritt bei Lightning und USB-Type-C behindert hätte. Stattdessen habe man sich dann aber auf eine freiwillige Standardisierung geeinigt, welche die ursprünglich 30 verschiedenen Lade-Anschlüsse erfolgreich auf deren drei reduziert habe. Und dass es mit USB-Type-C und Lightning bald nur noch zwei seien, zeige, dass das Vorgehen seine Wirkung nicht verfehlt habe. (rd)
Weitere Artikel zum Thema
 • Apple kämpft gegen den Kabelsalat
 • Neue iPhones mit 3fach-Kamera und USB-C-Port

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2020/01
Schwerpunkt:
• Software-Entwicklung in der Schweiz
• Marktübersicht: Schritt für Schritt zur Individualsoftware
• Nearshoring-Varianten nahtlos anpassen
• So wird bei Abacus und Opacc gearbeitet
• Progressive Web Apps vs. native Apps
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER