Twitter wird ein bisschen mehr wie Reddit

Twitter wird ein bisschen mehr wie Reddit

(Quelle: Twitter)
2. Dezember 2019 -  Twitter testet neue Funktionen, die es Nutzern erleichtern sollen, den Verlauf von Gesprächen durch Methoden wie visuelle Hinweise zu verfolgen. Mit den neuen Features führen etwa dünne graue Linien Antworten auf den ursprünglichen Beitrag zurück.
Twitter arbeitet an neuen Features, die den Lesefluss der Gespräche in den Kommentaren durch Methoden wie Threaded Replies und andere visuelle Hinweise vereinfachen sollen.

Die Funktionen wurden zunächst auf Twttr getestet, dem Prototyp der App Twitter, der Anfang des Jahres für ein breits Publikum veröffentlicht wurde, so "Techcrunch". Mit den neuen Features fädeln etwa dünne graue Linien Antworten auf den ursprünglichen Beitrag ein, ähnlich wie etwa bei Reddit der Fall.

Die Funktion kann es Benutzern auch ermöglichen, sich auf einen neuen Tweet zu konzentrieren, indem sie darauf tippen und nur die Antworten darauf angezeigt bekommen. Twitter hat bestätigt, dass die Einführung des Features noch im Jahr 2020 erfolgen wird, ohne einen genauen Zeitplan festzulegen, sagte aber auch, dass die aktuelle Version nicht unbedingt den endgültigen Funktionsumfang widerspiegelt. (swe)
Weitere Artikel zum Thema
 • Twitter rudert zurück und verzichtet auf das Löschen inaktiver Accounts
 • Twitter will ab Dezember inaktive Accounts löschen
 • Twitter will keine politische Werbung mehr

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2020/01
Schwerpunkt:
• Software-Entwicklung in der Schweiz
• Marktübersicht: Schritt für Schritt zur Individualsoftware
• Nearshoring-Varianten nahtlos anpassen
• So wird bei Abacus und Opacc gearbeitet
• Progressive Web Apps vs. native Apps
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER