Erhöhte Zahl an Mac-Malware registriert

Erhöhte Zahl an Mac-Malware registriert

Erhöhte Zahl an Mac-Malware registriert

(Quelle: Sentinelone)
9. Juli 2019 -  Mac-Geräte gelten allgemein als weniger angriffsgefährdet und sicherer als Windows-PCs. Sentinelone hat 2019 erhöhte Angriffszahlen registriert und warnt vor den wichtigsten zehn Gefahren.
Die Sicherheitsforscher von Sentinelone registrierten 2019 eine erhöhte Zahl an Malware, die spezifisch auf Apple-Systeme abzielt. So konnten alleine in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres mindestens zehn verschiedene Arten von Malware entdecken, die auf MacOS-Systeme ausgelegt sind. Auch zeige sich die Tendenz, dass diese vermehrt erfolgreich sind, weil, so die Autoren, MacOS noch immer als weniger angriffsgefährdet gilt als das Micosoft-Pendant Windows. Auch sei der native Schutz von MacOS relativ schwach, daher sei es – gerade für Uneternehmen mit Apple-Geräten – notwendig, eine passende Endpoint-Protection-Lösung zu implementieren.

Weiter stellt Sentinelone eine Liste mit den zehn verbreitetsten Malwares zusammen, die für Angriffe auf MacOS-Geräte genutzt werden. Darunter sind Programme, die Benutzerdaten oder Passwörter stehlen, Kryptominer, Backdoors und Dropper. Eine Übersicht der Liste ist entweder in unserer Bildergalerie oder auf der Website von Sentinelone zu sehen. (win)
Weitere Artikel zum Thema
 • Anti-Tracking-Feature für den Edge Browser
 • Zero-Day-Lücke in MacOS ermöglicht Malware-Angriffe
 • Schwache Antivirus-Apps für Android

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/07
Schwerpunkt: Managed Document Services 2019
• Dokumente verwalten von MDS bis EIM
• ECM ist in der Schweiz ein Wachstumsmarkt
• MDS - Basis für den Wandel zum modernen Arbeitsplatz?
• Die Datensilos müssen weg
• Strategien für ein effizientes Output Management
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER