Schwerwiegende Lücke in Sicherheits-Software von Trend Micro

Schwerwiegende Lücke in Sicherheits-Software von Trend Micro

Schwerwiegende Lücke in Sicherheits-Software von Trend Micro

(Quelle: Pixabay/Thedigitalartist)
8. April 2019 -  Trend Micro hat ein Sicherheitsleck entdeckt, dass seine eigenen Lösungen Apex One, Officescan und Worry-Free Business Security bedroht. Angreifer könnten dadurch beliebige Dateien manipulieren. Updates stehen zum Download bereit.
Der Security-Spezialist Trend Micro meldet eine schwerwiegende Lücke in seiner Software. Davon betroffen sind die Lösungen Apex One, Officescan XG, Officescan 11.0 SP1 und Worry-Free Business Security (Versionen 9.0 SP3, 9.5 und 10). Wie das Unternehmen in einem Security Bulletin bekannt gibt, kann die Sicherheitslücke sowohl lokal als auch remote missbraucht werden und ermöglicht es potentiellen Angreifern, Dateien aus der Management-Konsole heraus zu manipulieren.

Trend Micro hat nach der Entdeckung der Lücke reagiert und stellt entsprechende Updates für die jeweiligen Lösungen zur Verfügung. Nutzer von Apex One, Officescan und Worry-Free Business Security werden angehalten, diese schnellstmöglich aufzuspielen. (luc)
Weitere Artikel zum Thema
 • 36 neue Lücken im LTE-Protokoll gefunden
 • März-Patchday stopft kritische Sicherheitslücken
 • Neue Sicherheitslücke namens Spoiler in Intel-Prozessoren entdeckt

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/09
Schwerpunkt: Herausforderung Datenmigration
• Datenmigration: Ein strategisches Projekt
• Erfolgreiche Datenmigration: So geht’s
• Marktübersicht: Partner für die Datenfracht
• Aus zwei mach eins
• Die Altdaten bei Migrationen in den Griff bekommen
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER