Ausbildungs-Award für Würth Itensis, Informatik Aargau, Noser und UBS

Ausbildungs-Award für Würth Itensis, Informatik Aargau, Noser und UBS

Ausbildungs-Award für Würth Itensis, Informatik Aargau, Noser und UBS

(Quelle: ICT-Berufsbildung Schweiz)
29. Oktober 2018 -  ICT-Berufsbildung Schweiz hat IT-Ausbildungsbetriebe in vier Kategorien mit einem Award ausgezeichnet und zudem ICT-Fachkräfte mit den ICT Professional Awards gewürdigt.
Award-Ehren an der ICT Award Night, die von ICT-Berufsbildung Schweiz im Stadttheater in Olten durchgeführt wurde. Zum einen wurden Unternehmen und Organisationen ausgezeichnet, die sich überdurchschnittlich für den Berufsnachwuchs einsetzen. Zum anderen wurden die ICT Professional Awards an ICT-Fachkräfte vergeben – konkret an die besten Absolventinnen und Absolventen auf allen Stufen der Berufsbildung.

Die ICT Education & Training Awards, die an Unternehmen, Verwaltungen, Non-Profit-Organisationen und an Bildungsinstitutionen vergeben werden, welche sich überdurchschnittlich für die Ausbildung des ICT-Nachwuchses in der Schweiz engagieren, wurden in insgesamt vier Kategorien verliehen. In der KMU-Kategorie konnte Würth Itensis den Award holen, wo aktuell bei 125 Mitarbeitenden 14 Lehrlinge ausgebildet werden. In der Kategorie Grossunternehmen ging der Preis an UBS IT, wo in der Schweiz 3000 Leute beschäftigt sind. Mit rund 150 Lernenden in der Informatik ist UBS einer der grössten ICT-Ausbildner der Schweiz. In der Kategorie Verwaltung/NPO heisst der Preisträger Informatik Aargau, wo bereits seit 20 Jahren Informatik-Lernende ausgebildet werden. Und in der Kategorie Bildungsinstitution holte Noser Young Professionals einen Award. Noser Young Professionals ist seit 2010 von sieben auf 90 Lernende angewachsen, und in diesem Jahr haben über 40 Lernende eine Lehre gestartet. Seit 2017 haben die Lernenden sogar die Möglichkeit, ein ICT-Praktikum in New York City zu absolvieren.
Zu den ICT Professional Awards: In der Kategorie "Bester Fachausweis" ging der Preis an Barbara Brugger aus Affoltern am Albis, die den eidgenössischen Fachausweis in der Fachrichtung ICT-Applikationsentwicklung mit der besten Gesamtnote abgeschlossen hat. Als ICT Senior Professional "Bestes Diplom" wurde Frédéric Terrettaz aus Orsières (VS) ausgezeichnet. Er erlangte das eidgenössische Diplom ICT Manager als Bester seines Jahrgangs. Und der ICT Young Professional Award "Beste Berufsmeisterschaft" schliesslich ging an Michel Yao, der bei Plus und Plus im Kanton Bern tätig ist. Der 19-jährige wurde bereits zum zweiten Mal Schweizermeister in der Disziplin Mediamatik und erzielte an den ICTskills2018 über alle vier Disziplinen zusammen gerechnet das beste Resultat.

Die Übersicht aller Fachausweis- und Diplomabsolventen (nach Kanton) findet sich als PDF unter diesem Link. (mw)
Weitere Artikel zum Thema
 • Bis 2026 fehlen der Schweiz 40'000 Fachkräfte
 • Neues eidgenössisches Diplom als ICT Security Expert
 • Informatik- und Mediamatik-Berufe an der Swissskills 2018

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/11
Schwerpunkt: Digital Signage
• Digitale Werbung in ansprechenden Formaten
• Location Based Mobile Advertising
• 14 essenzielle Features einer Digital Signage Software
• Digitale Wegleitung beim Bund
• Anbieter für mehr Abwechslung im Schaufenster
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER