Oracle lanciert Blockchain-Apps für die Lieferkettenverfolgung

Oracle lanciert Blockchain-Apps für die Lieferkettenverfolgung

(Quelle: Pixabay/geralt)
25. Oktober 2018 - Neue Blockchain-Anwendungen von Oracle sollen die Produktverfolgung in Lieferketten vereinfachen und transparenter machen. Die neuen SaaS-Apps sollen auch die Echtheit von Produktbestandteilen besser erkennbar machen.
Oracle veröffentlicht eine neue Software-as-a-Service-Suite für den eigenen Cloud Service, die mehr Rückverfolgbarkeit und Transparenz über die gesamte Lieferkette hinweg verspricht.

Die neuen Apps sollen es Kunden ermöglichen, Produkte in der Lieferkette mittels Distributed Ledger zu verfolgen. Damit soll einerseits mehr Transparenz in Geschäftsvorgänge und mehrstufige Lieferketten gebracht werden. Andererseits können Produktauslieferungen und Vertragsabwicklungen beschleunigt werden. Über Sensordaten aus dem Produktionsprozess sollen sich Materialien verfolgen lassen und so für jede Charge analysierbar gemacht werden.

Bei Oracle heisst es, Anwender könnten mit den neuen Lösungen nicht nur gezielte Produktrückrufe durchführen, sondern auch Ungereimtheiten auflösen, Fälschungen reduzieren, die Einhaltung von Vorschriften verbessern und vor Betrug schützen. Die Anwendungen nutzen IoT-Konnektivität und KI-Features, um Echtzeitdaten zu verwenden und die Datenflussgenauigkeit zu kontrollieren. (rpg)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER